Dirigentenwechsel

Leider wird unsere hoch geschätzte Dirigentin, Fr. Dr. Anne Dieter aus privaten Gründen unseren Chor zum Jahresende verlassen.
Wir danken ihr ausdrücklich für ihre hervorragende Arbeit in den vergangenen vier Jahren.
Sie hat mit ihrem hohen Engagement und ihrer fachlichen Kompetenz das gute Gelingen unserer Auftritte überhaupt erst möglich gemacht.
 
Als Nachfolger im Amt konnten wir Herrn Thomas Meinert aus Hausen am Tann gewinnen.
Wir freuen uns auf die kommenden Proben und Auftritte unter seiner Leitung
und heißen ihn an dieser Stelle aufs herzlichste willkommen!

Jahresausflug 2019

Am 02.06.2019 konnten wir bei strahlendem Sonnenschein einen herrlichen Ausflug ins Oberschwäbische genießen.
Höhepunkt des Ausflugs war die Fahrt mit der Öchslebahn von Warthausen nach Ochsenhausen.
Die Öchslebahn ist eine historische Schmalspurbahn, die noch richtig mit Dampf betrieben wird. 

Jahreshauptversammlung 2019

Dienstag, 26.02.2019 19.30 Uhr

Mitglieder- und Jahreshauptversammlung im Zollernschloss

Bei der Nachwahl für den zurückgetretenen 2. Vorsitzenden Alwin Miller

wurde Annette Sentz zur neuen Stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Helmut Jenter ersetzt Bernhard Wäschle als zweiten Kassenprüfer neben Helmut Miller.

 

Silvestersingen 2018

Am letzten Abend des Jahres 2018 kamen 14 Männer in den Gottesdienst in der Stadtkirche, um diesen musikalisch mitzugestalten. Wolfgang Ehni begleitete sie dabei an der Orgel. 

Zu Beginn erklang "Horch, wie hell die Glocken klingen", des weiteren "Herr, deine Güte reicht so weit" und am Schluss "Lobt den Herrn der Welt".

 

Christbaumsingen am 12.12.2017

Wie "alle Jahre wieder" gab es auch in diesem Jahr unser traditionelles Christbaumsingen. Als Kulisse diente der prächtig geschmückte Christbaum neben dem Zollernschloss. Unser Gesang wurde von den Alphornbläsern aus Heselwangen stilvoll umrahmt. 

Es kamen viele Zuhörer, die unsere Einladung zum Mitsingen gerne annahmen. Als besonderen Gast konnten wir unseren Chorverbandspräsidenten Michael Ashcroft begrüßen.

Viele Gäste folgten auch der Einladung, im warmen Zollernschloss noch ein wenig zu feiern. Zu diesem geselligen Beisammensein gab es alkoholfreien Punsch, Glühwein, Weihnachtsgebäck und belegte Brote.

Foto Christbaumsingen

/album/foto-christbaumsingen/baum-jpg2/

Gesang erklingt unter freiem Himmel am 18.07.2017

Mit einem kleinen, aber feinen Konzert der besonderen Art präsentierten wir uns auf dem Marktplatz. Das Motto: "Sing mit und halt dich fit" zog sich wie ein roter Faden durch den Abend.

Eigentlich sollte unser Schlosshof-Singen im Schlosshof stattfinden. Doch die laufenden Bauarbeiten am Zollernschloss verhinderten dies. Deshalb mussten wir einen anderen Auftrittsort suchen.

Auf dem Marktplatz vor dem Rathaus traten wir auf - ein guter Platz für den Sängerbund. Unter der musikalischen Leitung von Frau Dr. Anne Dieter hatten die Frauen und Männer keine Mühe, viele Zuhörer in ihren Bann zu ziehen.

Die ganze Veranstaltung wurde vom 13-jährigen Robin Sulzer umrahmt. Er erwies sich als Virtuose auf dem Dudelsack und brachte einige Stücke zu Gehör.

Wir wussten mit unserem Repertoire das Publikum zu begeistern. Das ging soweit, dass die Besucher immer wieder selbst mitsangen.

Auch durfte ein Calypso nicht fehlen, den die Männer und Frauen im Kanon sangen. Der Vorsitzende Helmut Jenter führte durch das Programm und gab kurzweilige Erklärungen zu den Liedern.

Die Freude an diesem Auftritt spürte man bei allen Mitwirkenden - auch bei der Dirigentin, die voll des Lobes für ihre Sänger war. Zudem spielte das Wetter mit. Erst nach dem letzten Ton kamen die ersten Regentropfen. In geselliger Runde im "Paulaner" liessen wir den Abend ausklingen.

Jahresausflug nach Pforzheim und Bad Wildbad 18.06.2017

Am frühen Sonntagmorgen durfte der Vorsitzende eine fröhliche Schar von 47 Sängerinnen und Sängern, Familienangehörigen und Gäste begrüssen und wünschte ihnen einen sorgenfreien, erlebnisreichen Tag. Unterwegs wurde auf einem Rastplatz die obligatorische Kaffee-Brezelpause eingelegt.

Zunächst wurde Pforzheim angesteuert. Hier bestaunte die Sängerschar im historischen Gasometer das weltgrösste 360°Panorama der Millionenstadt Rom, die prächtigste Stadt der Antike zur Zeit des Kaiser Konstantins, im Jahre 312 n. Chr.

Die Weiterfahrt führte nach Bad Wildbad. Im Hotel "Zur alten Linde" wurde das Mittagessen eingenommen. Beim Einstieg in die Sommerbergbahn wurde spontan "Von der Traube in die Tonne" und "Auf der schwäbische Eisebahne" angestimmt, was von den anderen Fahrgästen gerne aufgenommen wurde.

Der 1250 Meter lange Baumwipfelpfad mit seinen verschiedenen Stationen, bei denen geklettert, balanciert oder auch nur gefahrlos über den Abgrund gelaufen werden konnte, war ein weiterer Höhepunkt des Tages. Am Ende bot der 40 Meter hohe Aussichtsturm einen herrlichen Blick hinüber zur Schwäbischen Alb. Und einige Mutige nutzten die Tunnelrutsche zum Abstieg.

Der Vorsitzende Helmut Jenter dankte Annette Sentz für ihre hervorragende Idee und die Organisation dieses Ausfluges. Im Bus wurde ein Lied nach dem anderen angestimmt. Spätestens jetzt merkte auch der Busfahrer, dass er eine sangesfreudige Gesellschaft an Bord hatte. Der Ausflug fand rundum grosse Zustimmung.

154. Mitgliederversammlung am 11.April 2017

Auf ein abwechslungsreiches Jahr 2016 kann der Sängerbund Balingen 1863 e.V. zurückblicken. Der Vorsitzende Helmut Jenter sagte, die vielen Aktivitäten hätten allein mit 63 Proben, reichlich Engagement erfordert. Die Veranstaltungen seien allesamt mit Bravour gemeistert worden. Sein Dank galt den vielen Helfern, die immer wieder die notwendigen Aufgaben übernommen hatten. So mache es Spaß, dem Sängerbund anzugehören, wenn alle an einem Strang ziehen.

Ein Wechsel hat sich im vergangenen Jahr auf der Position der Dirigentin vollzogen: Dr. Anne Dieter hat dieses Amt von Annekatrin Fecker übernommen. Sie leitet damit sowohl den Männerchor als auch den "Mitmach-Chor", in dem auch Frauen mitsingen. Die neue Chorleiterin bescheinigte den Sänger/innen eine tolle Arbeit. Die Probenbesuche waren mehr als zufriedenstellend.

Die beiden Formationen hatten die Mitgliederversammlung mit den Liedern "Brüder reicht die Hand zum Bunde" sowie "Gut, wieder hier zu sein" musikalisch eröffnet. Nach der Totenehrung erklang "Über den Sternen wohnet edler Frieden".

Schriftführer Bernhard Wäschle ließ das Jahr detailliert Revue passieren. Die Kasse verzeichnete ein kleines Defizit. Claus Kramer und Leonard Latter prüften die Kasse und konnten für den Kassier Klaus Schätzler eine einwandfreie Kassenführung bestätigen.

Gerhard Mebold fragte die Versammlung um die Entlastung der Vorstandschaft, die einstimmig erteilt wurde. Zum Nachfolger des Kassenprüfers Leonard Latter wurde Helmut Miller gewählt.

In der Versammlung wurden mehrere treue Sänger geehrt: Erich Bardua gehört dem Sängerbund seit 40 Jahren an. Heinz Benzing, Hans Mauch, Helmut Miller und Helmut Unsöld sind seit jeweils 60 Jahren dabei. Der Vorsitzende sprach ihnen Dank und Anerkennung aus.

Familienabend im Haus der Volkskunst, 31.03.2017

Den diesjährigen Familienabend veranstaltete der Sängerbund wieder im heimeligen Haus der Volkskunst in Dürrwangen. Die Begrüssungsansprache des Vorsitzenden wurde vom Männerchor und vom Mitmach-Chor unter der Leitung unserer Dirigentin Dr. Anne Dieter mit heiteren Liedern umrahmt.

Nach dem schmackhaften Essen bot der Hausherr, Manfred Stingel, eine Führung durch die beiden Häuser an. Von dem aus der Frommerner Möbelwelt "geretteten" Schlaf- und Wohnzimmer bis zur Herstellung von Trachten und Hirtenhörnern waren tiefe Einblicke in die Vielfalt der Aktivitäten in diesem Haus gegeben. Ganz aktuell wurden die Bilder aus dem ehemaligen Hotel Roller in Balingen, erst vor wenigen Wochen in der Gaststube ausgestellt, bestaunt. In bewundernswerter Weise wusste Manfred Stingel zu jedem Artikel eine Geschichte. Die Sängerbundfamilie bedankte sich mit einem anhaltenden Beifall.

Zum gemeinsamen Gesang mischten sich einige unterhaltsame Sketsche. Eva Weinmann verstand es, mit ihrer Querflöte die Harmonie des Abends musikalisch zu untermalen. Dann versuchten Annette Sentz und Hans Mauch die Probleme des Alters herunterzuspielen und Ilse Mauch als Eierfrau von der Alb ra', zeigte dem Vorsitzenden Helmut Jenter, wie man hundert Eier in einen Korb hineinzählt und dabei ein gutes Geschäft mit einem zufriedenen Kunden macht. Renate Kuhn hatte mit ihrem Gedicht ebenfalls die Lacher auf ihrer Seite. Der Sänger Claus Kramer und sein Akkordeonbegleiter Jürgen Menz verstanden es, mit ihren Einlagen ebenfalls gute Stimmung zu verbreiten.

Mit herzlichen Dank an Manfred Stingel und sein Team verabschiedeten sich die Sängerinnen und Sänger mit ihren Familienangehörigen.

Singen für den Klimaschutz

Am Samstag, den 25. März 2017, um 10 Uhr war es soweit: Unser Oberbürgermeister, Herr Helmut Reitemann, eröffnet die diesjährige, zweitägige Umweltmesse "neckar-alb regenerativ 2017".

Mit der Hymne von Udo Jürgens "Ihr von morgen werdet wissen, was aus eurer Erde wird. Unsere Hoffnung ist zerschlissen und wir haben uns verirrt ..." wollten wir gesanglich ein tönendes Zeichen für einen verantwortungsvolleren Umgang mit der Umwelt setzen und stellten diese Komposition in den Mittelpunkt unseres Auftritts.

Herr Christian Kühn MdB, Sprecher für Bau- und Wohnungspolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, wertete unseren Gesang als Steilvorlage für sein Referat. Den Liedtext verband er mit den dringenden Maßnahmen, um unsere Erde vor den bösen Folgen der sich ständig ausbreitenden Klimaveränderungen zu bewahren.

Im Anschluß an die Eröffnungsfeier machten die Sängerinnen und Sänger einen Rundgang durch die Messe. Bei guten Gesprächen im Messe-Restaurant klang der Vormittag aus.

"O Tannenbaum" zum Auftakt beim Christbaum-Singen

Schöne Stimmen, ungewöhnliche Töne: zum dritten Mal haben wir zum Christbaum-Singen in den Schlosshof des Zollernschlosses eingeladen.

Drei Alphornbläser aus Heselwangen trugen zur besinnlichen Gestaltung des Abends bei. Sie eröffneten mit ihrer Interpretation der Stücke "O Tannenbaum" und "Amazing Grace". Auch im weiteren Verlauf kamen die Alphornbläser mehrfach zum Einsatz.

Der Männerchor und der Mitmach-Chor, unter der Leitung von Frau Dr. Anne Dieter, intonierten zu Beginn ebenfalls "O Tannenbaum". Bekannte Weihnachtslieder wie "Alle Jahre wieder", "Leise rieselt der Schnee", "Stille Nacht" und "O du fröhliche" sowie die etwas in Vergessenheit geratenen Lieder, "Hebt an und singt", "Es ist für uns eine Zeit angekommen", "O laufet ihr Hirten" und "Heil'ge Nacht, o gieße du", kamen zum Vortrag.

Die zahlreichen Zuhörer wurden zu Mitsänger/-innen. Die ausgeteilten Liedblätter machten das einstimmige Mitsingen möglich.

Im Schloßsaal klang der Abend in guter Stimmung aus.

Beide Tageszeitungen, der Zollern-Alb-Kurier und der Schwarzwälder-Bote, berichteten mit Bildern über diesen besinnlichen Auftritt des Sängerbund Balingen.

Wanderer des Sängerbundes Balingen im Linzgau

Der Herbstausflug der Wanderer des Sängerbundes Balingen führte zum höchsten Berg im Linzgau.

Nach einer Stärkung im Berggasthof ging es mit einem leichten Anstieg auf dem schwäbisch-alemannischen Mundartweg zum Aussichtspavillon. Auf dem ca. 1 km langen Rundweg können schwäbische Sprichwörter und Fussabdrücke von über 50 Promis aus Politik, Kunst und Wirtschaft bestaunt werden.

Die Sänger begrüssten den Tag mit dem Lied "Am kühlenden Morgen".

Bestaunt wurde der traumhafte Panoramablick zum Bodensee, wenngleich das Wetter die Sicht auf die Alpengipfel nicht zuließ.

Nach kurzer Fahrt nach Markdorf führte die Wanderung dann zum dortigen Heimatberg, dem Gehrenberg. Der imposante Gehrenbergturm, der im Jahre 1903 erbaut wurde und früher "Grossherzog-Friedrich-Warte" hiess, hatte damals den Pariser Eiffelturm zum Vorbild. In 30m Höhe hatten die Sänger einen einzigartigen Rundblick über die Bodensee-Landschaft.

Am nächsten Tag ging es nach Meersburg, mit Rundgang durch die Stadt mit Schloss und der ältesten bewohnten Burg Deutschlands, wo auch die bekannte Balladendichterin Annette von Droste-Hülshoff wohnte.

Nach einer Wanderung entlang des Seeufers zum Weindorf Hagnau, führte der Rückweg nach Stärkung der Sänger über den Höhen-Wein-Weg zurück nach Meersburg.

Vorsitzender Helmut Jenter bedankte sich bei Wanderführer Bernhard Wäschle für die Organisation.

 

 

Schlosshof-Singen des Sängerbundes am 19.07.2016


Der Männerchor des Sängerbundes Balingen und der Mitmach-Chor im Sängerbund eröffneten mit "Lachend, lachend kommt der Sommer über das Land" den Liederabend im besonderen Ambiente des Zollernschlosses. Der herrliche Sommerabend und und das Flair der historischen Gemäuer gaben der Veranstaltung einen besonderen Reiz. Zahlreich hatten sich Zuhörer/innen eingefunden und kräftig bei den gemeinsamen Liedern mitgesungen.

Der 1. Vorsitzende, Helmut Jenter, begrüsste die Gäste und führte humorvoll durchs Programm. Seine besondere Freude galt dem gemeinsamen Singen von Männerchor und Mitmach-Chor.

Nach dem offiziellen Auftritt wurde im Schloßsaal in geselligem Beieinandersein weitergesungen.

Jahresausflug 2016

Der Jahresausflug führte den Sängerbund Balingen und den Mitmach-Chor in's Unterland.

Nach der traditionellen Brezelpause wurde das Salzbergwerk Bad Friedrichshall angesteuert. Die besondere Akustik im Salzstock gab den vorgetragenen Liedern eine einzigartige Note. Auch beim Mittagessen erfreuten die Sänger/innen im Lokal mit ihren Weinliedern.

Die Weinstadt Besigheim wurde anschliessend besucht.

Der Vorsitzende Helmut Jenter dankte allen, insbesondere dem 2. Vorsitzenden Karl-Heinz Reichert, der federführend organisiert hatte.

Schlosshof-Singen vom Sängerbund und Mitmach-Chor

Am Dienstagabend 10.05.2016 fand das Maisingen des Sängerbundes im Hof des Zollernschlosses zusammen mit dem Mitmach-Chor statt. Begleitet wurden die Sänger von Jürgen Menz am Akkordeon und von der Dirigentin Dr. Anne Dieter am Keybord. Neben schwäbischsprachigen Liedern wie "Auf'm Wase graset d'Hase" hatten die Sänger und Sängerinnen auch Songs von Udo Jürgens,wie "Griechischer Wein" und Lieder über den Mai in ihrem Repertoire.

Die Ansagen übernahm der 1.Vorsitzende Helmut Jenter. Auch die Zuschauer waren eingeladen, mitzusingen. Dazu erhielt jeder die Liedtexte.

Nach der Vorführung im Freien liessen die Mitglieder des Männerchors und dem einjährig bestehenden Mitmach-Chor zusammen mit den Zuhörern im Schloss bei Musik und gemütlichem Zusammensitzen den Abend ausklingen.

Mitgliederversammlung 16.02.2016

Die 153. Mitgliederversammlung des Sängerbundes Balingen wurde unter der neuen Leitung von Dr. Anne Dieter mit dem Bundeslied "Brüder reicht die Hand zum Bunde" von W.A. Mozart eröffnet.

Der 1.Vorsitzende Helmut Jenter begrüsste insbesondere den Ehrenvorstand Wolfgang Brüderle.

Jenter streifte die Ereignisse und Auftritte des Vereins und hob hervor, dass am 12.Mai 2015 ein gemischter Chor unter dem Namen "Mitmach-Chor im Sängerbund Balingen" gegründet werden konnte.

Die bisherige Chorleiterin Annekatrin Fecker ist aus beruflichen Gründen zum 31.12.2015 ausgeschieden. Glücklicherweise konnte mit Frau Dr. Anne Dieter ein nahtloser Singbetrieb fortgesetzt werden.

Für 30 Jahre aktives Singen konnte im vergangenen Jahr an Wolfgang Pinkwart vom Bezirk Balingen die Verbands-Ehrennadel in Bronze verliehen werden.

Für 50 Jahre aktives Singen wurde Werner Belser geehrt und mit einer Dankesurkunde und einem Verzehrgutschein beschenkt.

Nach der Totenehrung gaben die Funktionsträger des Vereins ihre Jahresberichte ab:

Helmut Jenter, seit 2 Jahren Vorsitzender des Vereins, richtet seinen Blick auf künftige Aktivitäten, die insbesondere das Ziel haben, neue Sängerinnen und Sänger zugewinnen. So soll das offene Singen als Schlosshof-Singen, das Christbaum-Singen während der Weihnachtszeit, weiter gepflegt und ausgebaut werden.

Schriftführer Bernhard Wäschle berichtete über die Auftritte des Vereins.

Klaus Schätzler gab einen Überblick über die Einnahmen und Ausgaben und stellte fest, dass das Vermögen des Vereins noch stabil sei. Es wäre erfreulich, wenn der Sängerbund noch weitere Sponsoren gewinnen könnte.

Kassenprüfer Leonard Latter stellte fest, dass die Kasse einwandfrei geführt ist und schlug die Entlastung des Kassiers vor.

Die Gesamtentlastung übernahm Wolfgang Brüderle, sie erfolgte einstimmig.

Die Vereinssatzung wurde dahin geändert, dass auch Frauen als singende Mitglieder aufgenommen werden können.

Die turnusmässig alle 2Jahre stattfindenden Wahlen ergaben folgende Zusammenstellung:

1. Vorsitzende Helmut Jenter

2. Vorsitzende Karl-Heinz Reichert

Schriftführer   Bernhard Wäschle

Kassier            Klaus Schätzler

Beisitzer         Wolfgang Gühring, Hans Mauch, Annette Sentz, Karin Weinmann

Vertreter passiv  Gerhard Mebold

Kassenprüfer   Claus Kramer, Leonard Latter

2. Christbaum-Singen am 22.12.2015

Der Sängerbund hat dieses Jahr zusammen mit dem neugegründeten Mitmach-Chor das Christbaum-Singen durchgeführt. Im Wechsel sangen der Männerchor und der Mitmach-Chor verschiedene Weihnachtslieder. Zwischendurch wurden einige Lieder einstimmig gesungen und die zahlreichen Gäste sangen kräftig mit.

Weinfest in Engstlatt 24.10.2015

Der neugegründete Mitmach-Chor im Sängerbund Balingen gab seinen ersten offiziellen Auftritt beim Weinfest in Engstlatt.

Der dortige Sängerbund hatte dazu eingeladen. Mit aussagekräftigen Liedern "Zeig mir den Platz an der Sonne" und "Musik verbindet Menschen", boten die Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Annekatrin Fecker, was sie bereits in ihrem Repertoire haben.

Der Männerchor präsentierte passende Lieder zum Weinfest.

Proben-Wochenende 17.10.2015

Das Probenwochenende führte den Sängerbund nach Baiersbronn. In der reinen Männerdomäne gab die Chorleiterin Annekatrin Fecker den Ton an und so wurden bei jeder Gelegenheit gesungen: ob auf dem Rinkenturm, dem Verlobungsfelsen oder beim Mäder Weinbrunnen. Der Vorsitzende Helmut Jenter dankte dem Organisator Bernhard Wäschle für die gewohnt gute Organisation.

Schlosshof-Singen 22.09.2015

Der Sängerbund und der Mitmach-Chor hatten zum Schlosshof-Singen auf den 22.09.2015 um 19 Uhr in den Schlosshof des Zollernschlosses eingeladen.

Das Wetter war den ganzen Tag über mit Regenschauern getrübt und so war auch die Anzahl der Zuschauer und Mitsänger entsprechend mässig.

Die Sängerinnen verteilten Liedblätter an die Gäste und Vorstand Helmut Jenter begrüsste mit heiteren Worten. Mit "Wohl ist die Welt so gross und weit" waren alle Anwesenden eingeladen, mitzusingen. Am Akkordeon begleitet der Mitsänger Jürgen Menz.

Auf den Wein spielte der Männerchor mit "Ich weiss ein Fass in einem tiefen Keller" an und der Mitmach-Chor setzte das Programm mit "Musik verbindet Menschen" und "Zeig mir den Platz an der Sonne" weiter.

Und wieder war es der Wein, mit "Freunde,sagt was wollt ihr trinken?" In das Lied "Ein schöner Tag zu Ende geht" stimmten wieder alle ein.

Einige fleissige Damen kredenzten nun wirkich den Wein mit leckerem Gebäck.

Rundum eine gelungene musikalische Stunde, wie auch die Presse berichtete.

Mitmach-Chor im Sängerbund gegründet 12.05.2015

Mit einem Sekt-Empfang begrüsste der 1. Vorsitzende, Helmut Jenter, im Zollernschloss am 12.Mai die 28 Damen und Herren für den neuzugründenden "Mitmach-Chor im Sängerbund Balingen".

Die Begeisterung der Sängerinnen und Sänger machte es der Dirigentin Annekatrin Fecker leicht, einen Kanon und den ersten Evergreen "Zeig mir den Platz an der Sonne" von Udo Jürgens in vierstimmiger Besetzung einzuüben.

Der "Mitmach-Chor im Sängerbund Balingen" wird jeweils dienstags um 19 Uhr seine Singstunden im Zollernschloss abhalten. Weitere Sängerinnen und Sänger sind willkommen.

152. Mitgliederversammlung: 24.02.2015

Nach der Begrüssung durch unseren 1. Vorsitzenden Helmut Jenter, wurde den Verstorbenen des vergangenen Jahres gedacht. In seinem Bericht liess er das letzte Jahr Revue passieren. Besonders zu erwähnen sind die Neuerungen: 1. das Offene Singen im Oktober und 2. das Christbaum-Singen vor dem Zollernschloss, das ein besonderer Erfolg war und dieses Jahr weitergeführt werden soll. Als Zukunftsvision stellt er die Pläne für einen Projektchor vor. Dieser Chor soll zu verschiedenen Anlässen singen, z. B. bei Ausstellungen oder anderen Veranstaltungen mit Liedern, die zum Veranstaltungsthema passen. Alle Balinger Bürger sind aufgerufen, daran teilzunehmen, auch Sängerinnen.

2. Vorsitzende Werner Belser, Schriftführer Bernhard Wäschle, Chorleiterin Annekatrin Fecker, sowie Kassier Klaus Schätzler berichteten jeweils aus ihren Bereichen über die Aktivitäten aus dem letzten Jahr. Die Kassenprüfer bestätigten dem Kassier einwandfreie, ordentliche und genaue Kassenführung.

Die Entlastung wurde von Ehrenvorsitzenden Wolfgang Brüderle durchgeführt. Den jeweiligen Funktionären wurde einstimmige Entlastung erteilt.

Geehrt wurden letztes Jahr vom Sängergau: Erich Bardua und Klaus Schätzler mit der Gauehrennadel in Bronce, Wolgang Brüderle für 40 Jahre aktives Singen. Für diese 40 Jahre Singen wurde Wolfgang Brüderle bei dieser Mitgliederversammlung vom Verein geehrt. Kurt Brösamle, Sänger im 2. Tenor, jahrelang Schriftführer, beendet seine aktive Zeit als Sänger. Der Vorstand und alle Vereinskameraden dankten ihm für seine aktive Zeit.

Die Termine für geplante Aktivitäten 2015 sind unter der Ruprik Jahresprogramm festgehalten.

150 Jahre Sängerbund im Jahr 2013


Der Sängerbund Balingen feierte sein 150-jähriges Jubiläum.      

Der Balinger Sängerbund blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück. Im Sommer 1863 wurde der Verein offiziell gegründet. Schon bald zählte der junge Verein über 80 Mitglieder. Mit mehr als doppelt sovielen Mitglieder ging der Sängerbund ins neue Jahrhundert. Nach den Wirren der beiden Weltkrieg war der Sängerbund der erste Verein, der 1945 wieder die Genehmigung für Singstunden bekam. Schon ein Jahr später wurde das erste Konzert nach dem Krieg aufgeführt. Es sollten noch viele weiter folgen, so beispielsweise ein Opernkonzert in der Längenfeldhalle mit 1800 Zuhörer, der Auftritt zur Einweihung der neuen Stadthalle sowie zahlreiche Konzerte mit weltbekannnten Solisten.

Anlässlich des Jubiläums  begleiteten die Sänger den Gottesdienst am 13. Oktober in der Stadtkirche in Balingen. Pfarrerin Reichle und die Besucher waren von den Liedvorträgen sehr begeistert. Die Pfarrerin stimmte spontan ein Geburtstagsständchen an.

Am Samstag ,den 19. Oktober, lud der Sängerbund zu einem Konzert in der Stadthalle in Balingen ein. Es musizierten 3 Chöre und das Kammerorchester Balingen. Der Sängerbund Balingen (Leitung Gerhard Bitzer)  hatte seine Patenvereine, Sängerbund Heselwangen (Leitung Wolfgang Staiger) und Sängerbund Tieringen (Leitung Elke Kaufmann), eingeladen. Bei dem Konzert trat jeder Sängerbund mit drei Liedern auf, umrahmt vom Kammerorchester Balingen (Leitung Dietrich Schöller-Manno). Nach einer kleinen Pause traten alle 3 Chöre (Leitung Gerhard Bitzer) gemeinsam auf. Die Chorvereine wurden teilweise von Dagmar Matzkat am Flügel begleitet. Das Publikum war von den Vorträgen sehr begeistert und spendete dementsprechend viel Applaus.

Gleichzeitig war im Foyer der Stadthalle eine Ausstellung mit Urkunden, Ehrentafeln, Bilder, historischen Notenblätter und Pokalen aus 150Jährigen Geschichte aufgebaut.

Beim anschliessenden Stehempfang gratulierte Oberbürgermeister Helmut Reitemann dem Verein und überreichte eine Spende an den Sängerbund. Dabei ehrte der Oberbürgermeister den 1. Vorsitzenden Wolfgang Brüderle für seine langjährige Arbeit als Vorsitzender des Sängerbundes und weiteren ehrenamtlichen Tätigkeiten in anderen Vereinen mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg. Der Gaupräsident des Zollernalb-Sängergau Michael A Ascroft schloss sich den Glückwünschen an. 

Conradin-Kreutzer-Tafel für Sängerbund Balingen

Der Sängerbund Balingen erhält anlässlich seines 150jährigen Bestehens die Conradin-Kreutzer-Tafel

Jürgen Walter, Staatsekretär im Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, hat den Sängerbund Balingen aus Anlass seines 150jährigen Bestehens mit der Conradin-Kreutzer-Tafel geehrt. Die nach dem 1780 in Meßkirch geborenen Komponisten und Hofkapellmeister Conradin Kreutzer benannte Laienmusikauszeichnung, wird von der Landesregierung seit 1998 jährlich an Vereine verliehen, die auf ein mindestens 150Jähriges Bestehen zurückblicken können und sich durch ihr Wirken, künstlerische und kulturelle Verdienste um die Pflege der Laienmusik, erworben haben.
"Nirgendwo in Deutschland ist die Tradition des bürgelichen Laienmusizierens älter als in Baden-Würtemberg", hob der Staatssekretär hervor.

Mit seinem Engagement hat sich der Sängerbund Balingen in der Vergangenheit als wichtige Stütze der kulturellen Bildung in der Stadt Balingen gezeigt. Die Auszeichnung ist mit einer Dankesurkunde von Ministerpräsident Winfried Kretschmann verbunden.

Die Auszeichnung erfolgte anlässlich des Landesmusikfestes 2013 in Buchen/Odenwald im Rahmen eines Festaktes in der dortigen Stadthalle.

Das Bild zeigt den Verleihungsakt im Beisein von Kunststaatsekretär Jürgen Walter und Präsident Dr. Eckhart Seifert vom Schwäbischen Chorverband sowie den Vorsitzenden des Vereins Wolfgang Brüderle und Bernhard Wäschle.

Aus Anlass des Jubiläums wird der Sängerbund Balingen zusammen mit befreundeten Chorvereinigungen und dem Kammerorchester Balingen am Samstag, 19. Oktober 2013 in der Stadthalle Balingen ein Chorkonzert veranstalten.

Suche

Kontakt

Sängerbund Balingen 1863 e.V. Wiesenstraße 9
72336 Balingen